Luftgekühlte Wärmetauscher

In Zeiten in denen Wasser immer knapper wird, müssen wir auch immer schonender damit umgehen. Luft wird in vielen industriellen Prozessen zur Kühlung eingesetzt. Luft ist nicht korrosiv, ist frei und unbeschränkt verfügbar und muss nach Verwendung als Kühlmedium nicht aufwendig gereinigt oder entsorgt werden. Natchteil ist der schlechte Wärmeübergangskoeffizient von Luft. Dieser wird dadurch ausgeglichen, dass man die Fläche auf der Luftseite durch Rippen (gesteckt, gefräst, geschweisst) enorm vergrößert.

Die wichtigsten Einflussfaktoren auf die Größe eines luftgekühlten Wärmetauschers sind Umgebungstemperatur, Produkttemperatur, und Anforderungen an den Schallschutz. IAF liefert keine luftgekühlten Wärmetauscher von der Stange. Jede einzelne Anlage wird kundenspezifisch optimiert. Unser Fokus liegt vor allem darauf, dass unsere Anlagen kostengünstig betrieben werden können und gleichzeitig lange und hochverfügbar sind.

Unsere Wärmetauscher werden in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt:

  • Energietechnik
  • Eindampfanlagen
  • Petrochemische Industrie
  • Papierindustrie

luko

Produktlinien

  • Trockenkühlung
  • Trockenkondensation
  • Indirekte Trockenkühlung

einschweissen3

Bauformen

  • Dachkonstruktion (vor allem im Vakuumbereich eingesetzt)
  • V-Konstuktion (um geringe Stellfläche auszunützen)
  • Horizontales Bündel (einfachste Bauform bei relativ großem Flächenbedarf)